Impressionen, Highlights und Presse

2017

Der DJK Amberg veranstaltet das
One World Fußballturnier!

Am Samstag den 2. September findet im DJK Sportgelände das One World Fußballturnier statt. 

Mehr Infos finden Sie hier:

Einladung One World Fußballturnier 2017
Einladung One World Fußballturnier.pdf
PDF-Dokument [172.0 KB]

2016

Fotos der Mitglieder- / Jahreshauptversammlung 2016

Sparte Fußball Saisonabschluss 2015/16 und Vorbereitung 2016/17


Unsere 1. Seniorenmannschaft konnte die Saison 2015/16 mit einem sehr guten dritten Platz in der A-Klasse abschließen. 
Ein Tabellenplatz unter den ersten Drei, daß war zu Saisonbeginn nicht abzusehen und auch nicht zu erwarten. Der neue Trainer, Rudi Pongratz, übernahm zum Saisonstart eine „bunt zusammengewürfelte“ Truppe, die sich erst finden mußte. Doch schon bald stellte sich heraus, daß Trainingsfleiß und Disziplin Garanten für den Erfolg sind! Die Mannschaft unter Coach Rudi Pongratz steigerte sich von Spiel zu Spiel; in der Rückrunde ging überhaupt
nur ein Spiel verloren. Am Ende nahm die Mannschaft einen respektablen
dritten Tabellenplatz ein. 

Der Saisonabschluss wurde gebührend im DJK-Sportheim gefeiert!
Doch die Zeit des „Feierns“ ist vorbei. Die Vorbereitung auf die neue Saison 2016/17 hat begonnen. Coach Rudi Pongratz hat ein anspruchsvolles aber auch kurzweiliges Vorbereitungsprogramm erarbeitet. Die „Jungs“ sind voll bei der Sache und es macht ihnen auch richtig Spaß. Die Teilnehmerzahlen an den Trainingseinheiten belegen dies! Toll ist, daß wir unseren Kader verstärken konnten. Es sind doch einige Spieler von anderen Vereinen zu uns gestoßen; auch aus unserer A-Jugend kommen Seniorenspieler hinzu! Alle Neuzugänge wurden äußerst freundlich aufgenommen und sind bereits integriert.
Der Coach hat für die neue Saison die Devise ausgegeben: „Nur Platz 1 oder 2 zählt“!

Wieder höherklassiges Volleyball in Amberg

Die Fans des Volleyballsports können sich freuen: Ab Saisonstart im Oktober, gibt es im Männerbereich höherklassigen Volleyballsport zu sehen. Die neue Bayernliga-Herrenmannschaft des VC Amberg stattete jetzt OB Michael Cerny einen Antrittsbesuch ab.

Oberpfalznetz 12. Juni 2016

Seit Jahren wird in Amberg höherklassiger Volleyballsport schmerzlich vermisst. Mit dem Auseinanderbrechen der Regionalliga-Mannschaft des VC/TuS Hirschau vor zwei Jahren spielt keine Herren-Mannschaft im Raum Amberg mehr in einer überregionalen Liga. Und bei den Damen hält nach Auflösung des Sulzbacher Regionalligateams nur noch der SV Hahnbach in der Damen-Bayernliga die Volleyball-Fahnen hoch. Durch den Abstieg der Regionalliga-Herren des SV Donaustauf und der Auflösung des Teams ergab sich aber jetzt die einmalige Chance, das Bayernliga-Spielrecht nach Amberg zu holen.

 

Oberbürgermeister Michael Cerny, selbst ein ehemaliger Volleyballer und noch heute Mitglied der Volleyball-Abteilung der DJK Amberg, freute sich, dass mit der Bayernliga-Mannschaft ein neues sportliches Aushängeschild Ambergs entsteht und versprach die nötige Unterstützung bei der Sponsorensuche. Die Macher im Hintergrund, Roy Nanka und Gerd Spies, sind in der Oberpfälzer Volleyballszene keine Unbekannten. Roy Nanka, Inhaber eines Sportgeschäfts, engagiert sich seit Jahren beim Aufbau des männlichen Jugendbereichs bei der bisherigen SGS Amberg, ist Auswahltrainer der U 16-Buben in der Oberpfalz. Gerd Spies leitet den Volleyball-Stützpunkt am Schwandorfer CFG-Gymnasium und den VC Schwandorf. Beide organisieren seit Jahren die Beach-Tour für die jugendlichen Volleyballer mit Meisterschaften und Beachcamps.

 

Talente kommen zurück

 

Ihre Idee war es, die jungen Spieler aus dem Amberger Raum, die zum Teil in höherklassigen Vereinen im Nürnberger und Regensburger Raum spielen, nach Amberg zurückzuholen. So spielten zum Beispiel die beiden Amberger Janik Donhauser und Ilja Büschel, beide ehemalige Auswahlspieler des BVV-Volleyball-Internats in Kempfenhausen, bei den Zweitligisten Neumarkt und Schwaig.

 

Ehemaliger Nationalspieler

 

Mit den verbliebenen vier jungen Donaustaufer Volleyballern, unter anderem dem erst 17-jährigen Bayernauswahl-Spieler Daniel Weber, hat sich nun eine junge Truppe mit einem Durchschnittsalter von gerade einmal 21 Jahren gebildet. Aus diesen "jungen Wilden" soll nun Trainer Andrej Büschel, selbst einmal russischer Nationalspieler und schon viele Jahre in Amberg lebend, ein schlagkräftiges Bayernliga-Team zusammenzubasteln. Angegliedert ist diese Mannschaft der Volleyball-Abteilung der DJK-SB Amberg, der sich alle ehemaligen SGS-Volleyballer nach Auflösung ihres Hauptvereins angeschlossen hatten.

Die Herren des VC Amberg schenkten dem Oberbürgermeister eine Saisonkarte für alle neun Heimspiele. Cerny versprach, dieses Geschenk auch trotz eines meist vollen Terminkalenders häufig zu nutzen.

Bericht über unsere Mitgliederversammlung am 22. April 2016

Die DJK Amberg ist deutlich gewachsen. Die Eingliederung der SGS Volleyballer brachte 150 Neumitglieder. Beachvolleyballfelder sind geplant, das Heim wird saniert.

Die komplette Vorstandschaft der DJK: v.l. 3. Vorsitzende Silke Hagen, 2. Vorsitzender Karl-Heinz Schmidt, Schriftführerin Alisha Haller, 1. Vorsitzender Theo Daller, Abteilungsleiterin Volleyball Andrea Wonneberger, Kassier Otmar Wallner

Mittelbayerische Zeitung, 05. Mai 2016

AMBERG. Der Saal im Vereinsheim der DJK Amberg an der Werner-von-Siemens-Straße war bis auf den letzten Platz gefüllt. Erster Vorsitzender Theo Daller zeigte sich sichtlich erfreut über die große Resonanz der Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung. Er hatte viel Positives über die vergangenen Monate zu berichten. Der Ausblick auf künftige Vorhaben des DJK-Sportbundes sollte interessant werden.

 

Die Eingliederung der Volleyballsparte der Sportgemeinschaft Siemens (SGS) bescherte der DJK einen erheblichen Mitgliederzuwachs: Der Verein gewann auf einen Schlag 150 Mitglieder, darunter 91 Jugendliche. Der Gesamtbestand liegt nun bei 394 Mitgliedern. Viele Spieler der neuen Abteilung waren zur Jahreshauptversammlung gekommen. Ihre Begrüßung durch den Vorstand und die anderen Mitglieder war sehr herzlich.

 

Einsatz für ausländische Jugendliche

Daller verwies auf zahlreiche Aktivitäten sportlicher und geselliger Art im vergangenen Vereinsjahr. Er betonte dabei das große Engagement der DJK mit ausländischen Jugendlichen, das unter anderem bei der Sozialstiftung des Bayerischen Fußballverbandes und der Diözese Regensburg mit Förderprämien besondere Anerkennung fand. Als einziger Amberger Sportverein erhielt man die „Silberne Raute“, eine Art Gütesiegel für optimale Organisation, Ausrichtung und soziale Arbeit des Vereins.

 

Ruth Maier, verantwortlich für die Sparte Herren- und Damengymnastik, berichtete von einem geringfügigen Rückgang der Teilnehmerzahlen in den Übungsstunden. Karl-Heinz Schmidt rief nochmals die schwierige Situation der Fußballabteilung im vergangenen Jahr in Erinnerung. Ein Neuanfang war zu schultern. Vier Mannschaften sind im Spielbetrieb, erste Erfolge stellten sich bereits ein.

 

Elf Mannschaften und drei Gruppen aktiv

Andrea Wonneberger als Abteilungsleiterin stellte die wiederbelebte Sparte Volleyball kurz vor. Drei Hobbygruppen sowie vier Damenmannschaften, eine Herren- und sechs Jugendmannschaften sind momentan aktiv. Waren die Volleyballer bisher größtenteils auf das Spielen in Hallen beschränkt, so planen sie jetzt die Errichtung von vier Beachvolleyballplätzen auf dem vereinseigenen Gelände.

 

Ehrung

46 Jahre durchgehend als Kassier in einem Verein ehrenamtlich zu wirken, ist eine außergewöhnliche Leistung. Dieses Engagement von Heinz Huber würdigte Vorsitzender Theo Daller im Namen der DJK und ernannte ihn zum Ehrenmitglied.

 

Wahlen

Die besondere Bedeutung der Volleyballer für die DJK zeigte sich in der Schaffung eines weiteren Vorstandspostens, der durch ein Mitglied dieser Sparte besetzt werden soll. Silke Hagen wurde einstimmig zur 3. Vorsitzenden gewählt. Den bisher vakanten Posten des Schriftführers übernimmt fortan Alisha Haller. (ahb)

Das Heim der DJK muss saniert werden aber auch ein Anbau ist denkbar, sollten weitere Teile der SGS Amberg eingegliedert werden.

Auch Anbau am Heim ist denkbar

Breiten Raum nahm die Vorstellung von geplanten Baumaßnahmen im Vereinsheim ein. Vorstandsmitglied Hans Daller ging als Projektbeauftragter ausführlich auf diese Arbeiten ein und stellte zwei Optionen vor. Erforderlich sind in jedem Fall dringende Sanierungsarbeiten wegen Altersschäden im Gebäude. Sollten von der SGS noch weitere Sparten zur DJK wechseln, ist an den Anbau eines zusätzlichen Raumes gedacht. Beide Baumaßnahmen setzen allerdings eine gesicherte Finanzierung voraus. (ahb)

Bayerischer Innovationspreis Ehrenamt
30.03.2016
Antwort des Ministerialdirigenten Arians auf unsere Bewerbung um den Bayerischen Innovationspreis.
SKMBT_42116040709070.pdf
PDF-Dokument [81.1 KB]

11. Februar 2016                

DJK-Sportheim            

2. Vorstandssitzung 2016

Vorstandssitzung mit Oberbürgermeister Michael Cerny

In der  Vorstandssitzung am 11. Februar 2016 konnte unser Vorstand, Theo Daller, den Oberbürgermeister der Stadt Amberg, Herrn Michael Cerny, recht herzlich begrüßen. Ich glaube, dies war ein Novum. Noch nie war ein Oberbürgermeister bei einer Vorstandssitzung der DJK persönlich anwesend!
Herr Oberbürgermeister Cerny erläuterte den anwesenden Vorstandsmitgliedern
den Plan „Sportpark“ und beantwortete alle Fragen hierzu. Es war ein „Super-gespräch“ und dafür bedanken wir uns bei dem Oberbürgermeister und unserem Sportfreund und Vereinsmitglied „Michael“!
Wilhelm Daller, VEAB

Ehrenurkunde der Stadt Amberg für Rudi Dolles

Unverzichtbare Stützen der Vereine
Ehrenurkunde der Stadt Amberg für Rudi Dolles, Jugendleiter beim DJK-Sportbund Amberg seit 1982.
Amberger Zeitung 1.2.2016 Unverzichtbare[...]
PDF-Dokument [1.1 MB]

Am Freitag, den 29. Januar 2016 wurde einer von uns geehrt, dem schon lange diese Ehre zusteht. Rudi Dolles erhielt aus den Händen von Oberbürgermeister Michael Cerny den Ehrenbrief der Stadt Amberg. Diese Auszeichnung erhalten Personen, die sich nachhaltig für die Belange des Sports eingesetzt und den Verein über Jahr-zehnte hinweg unterstützt haben. Wenn einer diese Voraussetzungen erfüllt, dann ist es unser "Rudi". Ich kenne keinen in unserem Verein, der die Fußball-abteilung der DJK sowohl im Jugend- als auch im Seniorenbereich so geprägt hat, wie Rudi Dolles. Seit Jahrzehnten ist er für die Jugendabeit zuständig. Er kümmert sich um die Jugendlichen in allen Belangen und führt sie professionell an den Seniorenbereich heran. Alle Fußballspieler beim DJK kennen und schätzen "Rudi". Wir bedanken uns bei Rudi Dolles für sein vorbildliches Engagement und gratulieren ihn von Herzen für die mehr als verdiente Auszeichnung.
Wilhelm-Hans Daller
Vereinsehrenamtsbeauftragter

Zuwachs beim DJK

Die Zukunft beginnt im Jetzt
Mit einem Schlag 91 Jugendliche mehr. Das ist ein gewichtiges Pfund für die nächsten Jahre. Mit dem Übertritt der Siemens-Volleyballer zum DJK-Sportbund...
Amberger Zeitung 28.1.2016 Die Zukunft b[...]
PDF-Dokument [536.9 KB]

Doppelte Ehren beim DJK

22. Januar 2016 - Ehrenamtsabend

Doppelte Ehren beim DJK
"Ehre wem Ehre gebührt": Unter diesem Motto Stand der Ehrenamtlichen-Abend des DJK...
Amberger Zeitung 26.1.2016 Doppelte Ehr[...]
PDF-Dokument [626.1 KB]

20. Januar 2016                                                                 Amberger Zeitung  

 

SGS - Volleyballer wechseln zum DJK Sportbund                

"Vor Fusion neu aufgeschmettert"
Die Sparte Volleyball der SGS gelingt der Wechsel zum DJK-Sportbund Amberg. Der DJK freut sich schon auf den Aufbau einer Volleyball-Jugend...
Amberger Zeitung 20.01.2016_Vor Fusion n[...]
PDF-Dokument [893.0 KB]

13. Januar 2016                                                                 Amberger Zeitung

So sehen sie aus, die neuen Schnürsenkel der DJK.

Fair und sauber mit Neongrün

Neongrüne Schnürsenkel sind ab sofort das Markenzeichen der Fußballer der DJK-Sportbund Amberg. Der Verein beteiligt sich damit an einer bundesweiten Aktion des DJK-Sportverbandes und sessen Sportjugend. Die Idee dahinter: ein auffälliger Schnürsenkel, jeweils nur an einem Schuh getragen, steht für einen fairen und sauberen Sport ohne Medikamentenmissbrauch und Drogen. Die Aktion ist die Fortsetzung der DJK-Kampagne "Du bist du - Doping verändert" für einen Sport ohne Manipulationen, zu sehen. Auf seinen Körper zu hören und eigene Grenzen zu akzeptieren.

Weitere Informationen sind unter www.djk.de/farbebekennen zu finden

2015

10. Dezember 2015

 

Julius Hirsch Preis 2015

Antwortschreiben des DFB auf unsere Bewerbung für den Julius-Hirsch-Preis
Schreiben Hirsch-Preis.pdf
PDF-Dokument [553.6 KB]

1. Dezember 2015

 

Sachspenden für die Integration von Flüchtlingen von der BFV Sozialstiftung

 

Bereits am 23. November 2015 teilte uns der Geschäftsführer der BFV Sozialstiftung, Thomas Egenhofer schriftlich mit, dass die Stiftung unseren Antrag auf Unterstützung für die Integration von Flüchtlingen im Verein geprüft hatte. Es wurden uns Sachspenden in Form von Trainingskleidung zugesagt.

Rechtzeitig zur demnächst stattfindenden Weihnachtsfeier erschien das Christkind der BFV in Gestalt von Albert Kellner und übergab dem 1. Vorstand des DJK Sportbund Amberg, Theo Daller zwei große Pakete. Neugierig wurden die Geschenke geöffnet - die Überraschung und Freude war groß. Zwei Sätze Trikots und sechs paar Schuhe für unsere ausländischen Sportkameraden wurden gespendet.

Theo Daller bedankte sich bei Albert Kellner als Überbringer der freudigen Überraschung und bei der gesamten Vorstandschaft der BFV Sozialstiftung.

links: Theo Daller rechts: Albert Kellner
Die Antwort der BFV Sozialstiftung zu unserer Bitte um Sachspenden für die Integration von Flüchtlingen
Brief BFV Sozialstiftung.pdf
PDF-Dokument [288.1 KB]

10. November 2015                                                         Amberger Zeitung

Schreiben des Regierungspräsidenten der Oberpfalz Axel Bartelt auf unsere Bewerbung um den Integrationspreis 2015
Bewerbung Integrationspreis 2015.pdf
PDF-Dokument [345.2 KB]

1. November 2015

Der DJK Amberg startet in der A-Klasse neu durch!

Wir konnten mit Rudi Pongratz einen erfahrenen Trainer verpflichten. Zum Start der Rückrunde steht der DJK Sportbund Amberg auf dem sechsten Platz der Tabelle.

Außerdem konnten wir zu Saisonbeginn eine zweite Mannschaft ins Rennen schicken. Dies wurde ermöglicht durch unsere Integrationsarbeit im Senioren- und im Jugendbereich.

Wir haben in dieser Spielsaison auch zwei Jugendmannschaften in der Punkterunde.

A-Jugend / Trainer Anton Münch

B-Jugend / Trainer Thomas Hüttner

 

08. Oktober 2015                                                                Amberger Zeitung

26. Juni 2015

Interkulturelle DJK-Jugend- mannschaft mit neuem Trikot

 

Die Integration für jugendliche Flüchtlinge beim DJK Sportbund Amberg macht Fortschritte. Petra Konheiser von der Bürgerinitiative „Amberg hilft Menschen“ übergab jetzt einen Trikotsatz für die interkulturelle Fußball-Jugendmannschaft an DJK-Jugendleiter Thomas Hüttner. Wir würdigen damit, so Petra Konheiser, das vorbildliche Engagement des gesamten Vereins. „Meine Jungs“, betonte Thomas Hüttner, sind bei der DJK  gut aufgehoben, sie erfahren hier einen kameradschaftlichen Umgang und menschliche Zuwendung. Dies ist wichtig, da es sich bei den meisten jugendlichen 
Flüchtlingen um minderjährige junge Männer handelt, die keinen Familienanschluss haben. Im Jugendbereich seien, so Hüttner, mittlerweile acht Nationalitäten vertreten, im Gesamtverein kommen die Aktiven aus 15 Herkunftsländern. Wir sind ein bunter Mix von Sportbegeisterten und pflegen untereinander einen toleranten und zwischenmenschlichen Umgang, "Wir leben Integration", konstatierte Hüttner

 

5. Mai 2015                                                                           Amberger Zeitung

 

Neustart in der A-Klasse

 

Was den Fußball angeht, da läuft es gar nicht bei der DJK. Der Abstieg der Ersten in die A-Klasse ist besiegelt, jetzt ist Zeit für einen kompletten Neuanfang. Wenigstens finanziell geht es dem Verein wieder gut.

 

Amberg. (ni) Einstimmig wählten die 38 anwesenden (von 243) Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung des DJK-Sportbunds Theo Daller wieder zum Vorsitzenden. Der berichtete in seinem Rückblick von einem äußerst erfolgreichem Jahr 2014, in dem ohne Frage die Feierlichkeiten anlässlich des 90-jährigen Bestehens herausgeragt hätten. Abgesehen von der schlechten sportlichen Entwicklung der ersten Herrenfußballmannschaft blicken die Verantwortlichen optimistisch in die Zukunft.

Die DJK lebt

"Unser Verein lebt", führte Theo Daller an und spielte dabei auf die hervorragend angenommene 90-Jahr-Feier im September an. Stolz war der Vorsitzende vor allem auf den Einsatz und das Engagement vieler Helfer bei den wochenlangen Vorbereitungen. Daller konnte von der Sanierung der Umkleidekabinen und der Erneuerung des Ballfangzaunes berichten. Diese Investition hätte aus Spendengeldern und durch den Arbeitseinsatz fleißiger Mitglieder realisiert werden können, ohne das Vereinsbudget übermäßig zu belasten. Für 2015 seien die Rekultivierung des Trainingplatzes, die intensive Pflege des HAuptplatzes und die Erneuerung aller anderen Ballfangzäune die wichtigsten Investitionsmaßnahmen.

Nach 46 Jahren ununterbrochener Tätigkeit als Kassier legte Heinz Huber seinen letzten Kassenbericht ab. Auch aufgrund der Einnahmen aus der 90-Jahr-Feier habe ein kleiner Überschuss erwirtschaftet werden können. Auch habe das Darlehen für die Solaranlage getilgt werden können, der Verein sei nun fast schuldenfrei. 
Volleyballabteilungsleiter Thomas Fink berichtete, dass seine Mannschaft im November den Titel der Amberger Stadtmeisterschaft gewonnen habe. In der Hobbyliga belegte das Team von Trainer Markus Güldenberg den dritten Platz. Diese Platzierung berechtigte die DJK zur Teilnahme an der Oberpfalzmeisterschaft.

Ruth Maier berichtete von den Aktivitäten ihrer Gymnastikabteilung. Die Kurse (Wirbelsäulengymnastik, Breitensport Volleyball sowie Herren- und Damengymnastik) seien allesamt gut besucht. Einziger Wermutstropfen sei aber, dass die langjährige Übungsleiterin und Frauenwartin Erika Löll ihre Ämter aus gesundheitlichen Gründen niederlegen musste.

Fußballspartenleiter Dovan Özsoy, der sein Amt nach der Saison niederlegen wird, erklärte, dass es trotz intensivster Bemühungen nicht gelungen sei, adäquaten Ersatz für die Spieler zu finden, die den Verein vor der Saison verlassen hatten. Trainer Sami Bajrami und der jungen Mannschaft, die sich fast ausschließlich aus ehemaligen Reservespielern rekrutiere, könne man keinen Vorwurf für den erneuten Abstieg machen. Auch die Spielgemeinschaft mit dem FC Amberg bestehe nur auf dem Papier, selten sei mehr als ein Akteur vom großen Nachbarn bei den Spielen dabei gewesen.

Nachwuchs im Kommen

In der Nachwuchsabteilung ist dagegen ein kleiner Aufschwung bemerkbar. Nächste Saison soll laut Jugendleiter Rudi Dolles, wieder eine A-Jugend gemeldet werden. Und auch der Aufbau einer D- und C-Jugendmannschaft scheint möglich.

 

Das Trio an der Spitze der DJK Amberg (von links) Karl-Heinz Schmidt (2. Vorsitzender), Theo Daller (Vorsitzender) und Ottmar Wallner (Kassier)

Ergebnis der Neuwahlen

 

Vorstand:

Vorsitzender:      Theo Daller

2. Vorsitzender:  Karl-Heinz Schmidt

Kassier:              Otmar Wallner

2. Kassier:          Wilhelm Daller

Revisoren:          Dieter Wermke, Heinz Huber

2. Schriftführer:   Klaus Niklas

Jugendleiter:       Rudi Dolles, Thomas Hüttner

Beisitzer:             Bernhardt Blödt, Markus Schmidt, Hans Bernreuther 

 

Abteilungleiter:

Fußball:              Dovan Özsoy (bis Juni 2015)

Volleyball:           Thomas Fink

Gymnastik:         Ruth Maier

Die Initiative "Amberg hilft Menschen" bedankt sich beim DJK-Sportbund Amberg
Schreiben vom 11. April 2015
Amberg hilft Menschen.pdf
PDF-Dokument [363.3 KB]

21. März 2015                                                                       Amberger Zeitung

 

"Wir leben Integration"

Amberger Zeitung 21.03.2015
DJK-Sportbund "Wir leben Integration"
Artikel Wir leben Integration_AZ 21.3.2[...]
PDF-Dokument [308.3 KB]

Januar 2015

 

Integrationspreis 2014

2014

Impressionen unserer 90 Jahre-Feier DJK-Sportbund-Amberg

Mehr als nur ein Sportverein
Amberger Zeitung 16.09.2014
AZ_16.09.2014_Mehr als nur ein Sportvere[...]
PDF-Dokument [126.4 KB]
Festschrift 90-Jahre-Feier
Festschrift 90 Jahre - final.pdf
PDF-Dokument [35.4 MB]
90 Jahre mit Spaß und Sport am Ball
Amberger Zeitung 21.08.2014
AZ_21.08.2014_90 Jahre mit Spaß und Spor[...]
PDF-Dokument [133.9 KB]

2009

2008

Stadtturnier der Hobbymannschaften